Allergien / Unverträglichkeiten - NaturaSana - Praxis für Naturheilkunde & Physiotherapie, Heilpraktiker Filderstadt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Allergien / Unverträglichkeiten

Schwerpunkte

Allergien sind eine Überreaktion des Körpers auf eine an sich unschädliche Substanz. Hierzu zählen z.B.:

- Heuschnupfen
- Nahrungsmittelunverträglichkeiten
 (Glutenunverträglichkeit, Histaminintoleranz, Laktoseintoleranz)
- Tierhaarallergie
- Hausstauballergie
- u.v.m.



Heuschnupfen
Bei Heuschnupfen reagiert das Immunsystem auf die Inhalation von Pollen mit einer überschießenden Reaktion.
Ursache hierfür kann eine Störung im Darm, wie z.B. eine Entzündung sein, denn der Darm spielt eine erhebliche Rolle für das Immunsystem des Menschen.
Idealerweise beginnt man bei der Behandlung des Heuschnupfens in der allergiefreien Zeit (Herbst / Winter).
Durch die Behandlung des Darms und weitere Therapiemethoden wie z.B. Eigenbluttherapie und Ohrakupunktur können die Beschwerden in der Allergiezeit reduziert werden.


Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Nahrungsmittelunverträglichkeiten betreffen heutzutage immer mehr Menschen. Leider werden unserer Nahrung immer mehr Zusatz - und Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und Farbstoffe zugesetzt, mit denen unser Magen - Darm - Trakt nicht klar kommt.
Symptome können Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall oder Übelkeit sein, aber auch Hautauschläge, Kopfschmerzen, Schmerzen im Bewegungsapparat u.v.m. sein.
Mit Hilfe der Angewandten Kinesiologie lässt sich die Verträglichkeit von Nahrungsmitteln gut austesten, allerdings ist hier die Mitarbeit des Patienten gefragt.
Neben der Erstellung eines Ernährungsprotokolls bringt der Patient seine individuellen Lebensmittel mit, die wir zusammen in der Praxis austesten können.
So erhalten Sie einen wertvollen Hinweis dafür, welche Lebensmittel Sie vertragen und welche Sie vermeiden sollten.

Hinweis nach HWG (Heilmittelwerbegesetz)

Die von mir angewandten und beschriebenden Diagnoseverfahren und Therapiemethoden zählen zur Naturheilkunde.
Sie werden von der Schulmedizin nicht anerkannt, da sie nicht bewiesen werden können.
Die Aussagen beruhen auf den Erfahrungen aus der langjährigen Praxis, in der sich diese Methoden seit vielen Jahren bewährt haben.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü